Aktion
Noguchi Coffee Table

Der Noguchi Coffee Table ist ein sehr stilvoller und schlicht gehaltener Couchtisch, der von dem Designer Isamu Noguchi entworfen wurde. Der Coffee Table Noguchi zeichnet sich besonders durch die Form aus, die sehr schlicht und leicht wirkt, aber dennoch sehr robust und widerstandfähig ist. Der Noguchi Coffee Table steht auf 2 symmetrischen Holzteilen, die jedoch entgegengesetzt und im rechten Winkel angeordnet sind. Die Oberfläche besteht aus einer Glasplatte, die in der Form eines Tropfens gleicht. Auf den ersten Blick kann der Isamu Noguchi Couchtisch wie eine Skulptur wirken, wie ein Kunstwerk im eigenen Zuhause. Das erste Modell des Coffee Table Noguchi entstand bereits in den 30er Jahren für den Präsidenten des Museum of Modern Art in New York.

Damals bestand das Untergestell des Noguchi Coffee Table jedoch noch aus miteinander verbunden Stützen. 1944 überarbeite der Designer das Design von dem Noguchi Tisch, woraufhin der Isamu Noguchi Couchtisch entstand, der heute erhältlich und so beliebt ist.Der Noguchi Tisch wird in den USA seit 1947 von Hermann Miller hergestellt, in Europa von Vitra. Die Produktionshallen befinden sich zu einem großen Teil in der Umgebung des Rheins. Der Noguchi Coffee Table ist inzwischen in unterschiedlichen Farben erhältlich. So besteht das Untergestell des Isamu Noguchi Couchtisch aus den lackierten Massivhölzern Esche, Nussbaum oder Ahron. Die Glasplatte des Coffee Table Noguchi verfügt über eine Stärke von 19 mm und ist an den Kanten rund geschliffen.

Der Erfinder des Noguchi Coffee Table

Der Erfinder des eleganten Coffee Table Noguchi ist Isamu Noguchi, der 1904 in Los Angeles geboren wurde und an der Columbia Universität sowie an der Leonardo da Vinci Art School studiert hat. Er gilt als ein Rundumtalent - Träger des Guggenheim-Stipendiums, Assistent von Constantin Brancusi, gelernter Pinselzeicher in China, Künstler mit Ton in Japan. Das Leben und Arbeiten in den vielen verschiedenen Kulturen hat sich auch auf die Werke des Künstlers ausgewirkt. Neben Skulpturen schuf er Bühnenbilder, Möbel wie den Noguchi Coffee Table, Leuchten, Interieurs, öffentliche Plätze und Gärten. Nach einer erfolgreichen Karriere starb der Erfinder vom Noguchi Tisch 1988 in New York.



Den Noguchi Coffee Table richtig kombinieren

Der Noguchi Coffee Table ist sehr schlich gehalten, wodurch er sich sehr gut in verschiedene Stile einfügen kann. Doch gerade in Kombination mit anderen Möbelstücken, die einfach und minimalistisch gehalten sind, aber über eine Besonderheit verfügen, zeigt der Noguchi Tisch seine volle Wirkung. So lässt sich der Coffee Table Noguchi sehr gut mit der Artischocke Lampe von Poul Henningsen kombinieren. Die Artischocke Lampe überzeugt mit einem faszinierenden Design und erzeugt durch ihre Schuppenanordnung ein einzigartiger Spiel mit dem Licht. Die Lichtstrahlen der Artischocke Lampe haben eine warme Wirkung auf den ganzen Raum.