Aktion
George Nelson

George Nelson studierte Architektur an der Yale University. Anschließend erhielt er ein Stipendium an der American Academy in Rom. In zunehmendem Maße wurde Nelson zu einem der einflussreichsten Designtheoretiker der USA. Neben einer weiteren Tätigkeit als Mitherausgeber der Zeitschrift Architectural Forum gründete Nelson zudem ein Büro für Industriedesign. Die Unvergleichbarkeit seines Stils ist auf seine intuitive und subtile Methodik zurückzuführen, die dem Designer erlaubte, auch unkonventionelle und höchst individuelle Entwürfe zu verwirklichen. Er beschäftigte sich insbesondere damit, bequeme und dennoch ausdrucksstarke Büromöbel, schöne Accessoires und zahlreiche andere Dinge zu entwickeln und dabei seinen kreativen Ideen freien Lauf zu lassen. Auf diese Weise entstanden Designs, die noch heute als ungewöhnliche und dennoch wegweisende Klassiker für die damalige Epoche gelten.

Einige richtungsweisende Möbel und Accessoires erhält man etwa unter der Bezeichnung George Nelson Coconut Sessel – 1955 oder George Nelson style Marshmallow Sofa. Und die George Nelson style Turbine Clock – 1947 ist ebenso beliebt wie die George Nelson style Eye Clock – 1948 im Stil der wilden 50er Jahre, in denen u.a. Elvis Presley, Sam Cooke, Bo Diddley und Neil Sedaka die Musikbühnen der Welt eroberten.

Der Coconut Chair und das Marshmallow Sofa sind ebenso wie die Wanduhren Eye Clock, Ball Clock und Sunburst Clock wahre Meisterwerke des modernen Designs. Sie zeugen vom Anspruch des Designers, sich nicht allein den Maßstäben eines wissenschaftlich verstandenen Designkonzepts zu unterwerfen, sondern dem menschlichen Bedürfnis nach künstlerischer Freiheit auf beeindruckende Weise nachzukommen.