Aktion
Eero Aarnio

Eero Aarnio erlangte vor allem wegen seiner Stuhl- und Sesselkreationen Bekanntheit auf der ganzen Welt. Er studierte am Institute of Industrial Arts in Helsinki Design und arbeitete ab 1962 in seinem Büro in Helsinki. Der finnische Designer wurde über die Jahre hinweg zu einem bedeutenden Vertreter des futurischen Designs der 60er Jahre. Ebenfalls gilt Aarnio als Pionier in der Verarbeitung industrieller Erzeugnisse wie Fiberglas, Acrylglas und Plastik zu Wohnmöbeln. Seine unvergleichlichen Möbelstücke waren daher nicht selten beliebte Requisiten in den klassischen Science-Fiction Filmen. Der ausgebildete Fotograf, der während seiner Studienzeit u.a. für die Designer Antti Nurmesniemi und Ilmari Tapiovaara arbeitete und sich von ihnen inspirieren ließ, ist noch heute viel unterwegs, um neue Ideen für seine Projekte zu finden. Skizzen und Zeichnungen sind die Basis, auf der Tischler Modelle für ihn fertigen, die Eero Arnio dann weiterentwickelt.

Seine mit Abstand berühmtester Möbelentwurf ist der Ball Chair. Das legendäre Designmöbel allerdings wurde buchstäblich aus der Not heraus ?geboren?, denn der Designer und seine Frau benötigten unbedingt einen großen Stuhl. Dieser sollte gleichzeitig funktional, gemütlich und bequem sein. Schritt für Schritt entwickelte sich schließlich die organisch-runde Form, die heute etwa als ?Eero Aarnio style Ball Chair Loungesessel ? 1963? den Weg in zahlreiche Lofts oder Apartments findet. Die stilvolle und wie aufgeschnitten erscheinende ungewöhnliche Kugel steht auf einem Fuß und ist ein Retro-Klassiker par excellence.

Der bequeme Bubble Chair entstand, weil Eero Arnio einfach einen Ball Chair haben wollte, der das Licht durchlässt. Diese gemütliche Sitzhalbkugel wird etwa im Wohnzimmer oder Schlafzimmer ganz klassisch an einer Hängevorrichtung befestigt, so dass man ruhig auch mal beim Träumen den Boden unter den Füßen verlieren kann.