Aktion
Ball Chair

Der Ball Chair ist nicht nur ein Klassiker des modernen Designs von 1966, er ist eine stilechte Ikone der Moderne und pfadgebend für weitere Pop-Up Entwicklungen der Zeit. Bereits 1962 wurde der Prototyp des Ball Chair durch die Hände Eero Aarnios geboren. Die verzögerte Veröffentlichung des einmaligen Entwurfs des Ball Chair in Köln sorgte nicht nur für einen Durchbruch des Stils, sondern verhalf Eero Aarnio zu einem nicht geahnten Erfolg. Damit verschaffte sich Eero Aarnio nicht nur selbst einen Namen, sondern prägte mit der geschlossenen und hellen Konstruktion eine ganze Generation. Nachempfindungen des modernen, geradlinigen aber auch farbenfrohen Stils sind unter anderen der Panton Chair oder der Daw Chair.

Vorläufer der Moderne, im besonderen Falle der Eames Chair zeigen, wie sich Stil in einer umfassenden Weise in Qualität und einer ungewohnten Klarheit ausdrücken kann. Der Ball Chair grenzt sich vom kalten und geraden Stil des Eames Chair jedoch durch weiche Rundungen ab. Ein typisches Sinnbild eines modernen und jungen Charmes. Der Stil des korbhaften, glatten und dennoch kreativen Styles des Ball Chair findet in der Interpretation des Panton Chair seine Weiterentwicklung. Ein Experiment mit Farben, ein Fokus auf die Materialausstattung Kunststoff und eine schlichte Silhouette, die nahezu Wellenförmig verläuft.

Noch längst nicht old school

Wie der Ball Chair prägt der Panton Chair maßgeblich die Mode der 60er und 70er Jahre und steht ein für ein neues, frisches und wenig zurückhaltendes Lebensgefühl. Mut zur Farbe und Mut zu ausgefallenen Formen steht hier im Vordergrund der Denkweise. Der Panton Chair ist ebenfalls ein pfadweisender Klassiker, der nun auch im Museum of Modern Art in New York an vergangene Zeiten erinnert. Der Panton Chair versprüht wie auch der Ball Chair einen gewissen Retro-Charme, jedoch ist dies kein Ausschlusskriterium für einen modernen, vielseitigen und sich immer wieder anpassenden Stil. Auch heute ist Retro hipp. Ball Chair, Eye Clock und Co. lassen nicht nur alte Erinnerungen aufleben. Sie sind Teil eines individuellen und neu interpretierten Stils, der mehr und mehr seinen Weg zurück in die wohnliche Idylle findet. Grelle Farben inspirieren den aktuellen Markt und in Kombination mit den schlichten Rundungen und der praktischen Gebrauchsweise kann der Stil des Ball Chair viel leisten. Der Daw Chair knüpft durch seinen Stil und seine farbenfrohe Linie an dieses Lebensgefühl an. Dabei überzeugt der Daw Chair durch eine schlichte Eleganz, gepaart mit einer starken Dominanz, die sich in den dünnen Stuhlbeinen wiederfindet.



Zu mehr inspiriert

Abseits des unaufdringlichen Stils der Möbelstücke der Moderne und der neuen, kreativen Kultur finden auch andere Einrichtungsaccessoires wie die beliebte Ball Clock oder der Bertoia Stuhl ihren Platz in der Raumgestaltung. Längst vergangen ist die Kälte des eckigen Stils, der beispielweise durch den Eames Chair zur Geltung kommt. Funktionalität wird nun abgelöst durch weiche und spielerische Elemente. Die Ball Clock begeistert durch runde Applikationen, die die verschiedenen Stunden kennzeichnen. Eine Ergänzung, die sich wie ein roter Faden in die Konstruktion der Möbelwelt einfädelt. Parallelen die sich auch in den Rundungen des Ball Chair wiederfinden und zu harmonischen Kombinationen einladen.